Eltern-Schüler-Infobrief der Schulleitung 28.01.21

Verfasst von Schulleitung.

Liebe Eltern,

Liebe Schülerinnen und Schüler,

wie die Landesregierung mitgeteilt hat, muss aufgrund der allgemeinen Infektionslage und des Auftretens der neuen Virus-Mutation die Grundschule weiter geschlossen bleiben.

Ab Montag wird also kein Präsenzunterricht beginnen.

Die Notbetreuung wird es weiter geben. Sie umfasst die Klassenstufen 1 bis 7. Die Voraussetzungen, diese nutzen zu können gelten unverändert.

Das Wort Notbetreuung beinhaltet das Wort Not.

Dies bedeutet, dass Sie diese nur im absoluten Ausnahmefall in Anspruch nehmen sollen. Nur so kann es uns gelingen, die Kontakte auf ein absolut notwendiges Minimum zu reduzieren und die Pandemie so schnell als irgend möglich zu überwinden! Eine erhöhte Inanspruchnahme der Notbetreuung reduziert gleichzeitig die Qualität und Quantität des Fernlernangebots aller Schülerinnen und Schüler. Lehrerinnen und Lehrer können nicht gleichzeitig einen qualitativ hochwertigen Fernunterricht anbieten und in der Notbetreuung tätig sein. Wir appellieren hier deshalb dringend und nachdrücklich an Sie:

Bitte prüfen Sie unbedingt vor einer Bedarfsmeldung, ob Sie Ihre Kinder nicht anderweitig betreuen können!

Der einfache Umstand einer Berufstätigkeit genügt hierfür nicht. Falls Sie hierzu Rückfragen haben, wenden Sie sich bitte direkt per Mail oder Telefon an Fr. Grießer (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ). Das Prozedere zur Anmeldung findet ausschließlich über Moodle statt.

Falls Sie für den Fernunterricht Ihres Kindes noch ein digitales Endgerät aus unserer Schule ausleihen möchten, wenden Sie sich bitte direkt per Mail an Herrn Wörne (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!), der die Ausleihe koordiniert.

Mit freundlichen Grüßen

D.Lederle   M. Goldschmidt   S. Grießer

Schulleitung